- weil wir bleiben, wie wir waren -selbstmitleid für alle.
  Startseite
    für die zukunft und heute
    texte
  Über...
  Archiv
  voluptas
  les cadeaux
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   das sommerkind.
   frau zerbrechlich.
   ein fadensonnenseher
   nietzsche
   gesagtes
   eine hauptbeschäftigung
   der sehsinn
   ym
   eine kettcarliebhaberin

weil wir bleiben, wie wir sind.

http://myblog.de/p-o-etin

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Gästebuch

Name
Email
Website


Werbung


http://www.20six.de/sonnenkind
( / Website )
13.6.05 13:37
Einen inspirierenden Blog hast du hier komponiert! Nelly Sachs sagte einmal: "Alles beginnt mit der Sehnsucht."




Hagen
( / Website )
11.6.05 00:36
Hagen mag's auch ganz gern hier.



Cloudy-Sky-Design
( / Website )
9.4.05 23:26
Was wäre dein wunschdesign? Guck dich doch einfach mal bei uns um. Wenn keins dabei ist das dir gefällt entwerfen wir gerne eins für dich.
LG
Cloudy-Sky-Design




LiZ1989
( Email / Website )
13.3.05 15:59
Hi du schöne seite!!
Auf gegenbesuch würde ich mich freuen schönen Sonntag



georg
( / Website )
13.3.05 12:55
echt starke site -
great stuff !!!

musikalische greetz aus dem wienerwald...



Poetenzüchter
( / Website )
23.2.05 13:51
Mach ich dich glatt und gerne.
Gruß Asp
P.S. Ebenfalls eins sehr schöner Blog.



clara
( Email )
4.2.05 19:32
Liebste,
du hast gesagt, ich soll süchtig werden nach deinem blog und dabei wusste ich damals noch nicht einmal, was das überhaupt ist, ein blog. Und jetzt:
Schreibst du nichts mehr außer Geschwanke und Gewanke und Geschwärm, während ich nach kurzen Ausflüchten vorgestern meinen Schauspieler zufällig wiedergetroffen habe, auf eine Zigarettenlänge.
Kennst du traurigere Liebesgeschichten als unsere?

Frage ich und kenne deine doch gar nicht - und grüße und herze und vermisse dich: Clara.



PS: Lesung doch erst am 25.Februar, Einladung steht, Harriet kommt vielleicht auch!



vollbart
( Email )
9.1.05 16:59
Meine Liebe,

alles hat sich verändert.
Das stimmt natürlich nicht, aber klingt gut. Die Lesung ist verschoben worden auf den 18.Februar, vielleicht auch auf den 19., und froh bin ich darüber, meine Fresse. Kommt ruhig alle her, go, tell it on the mountain, in meinem zimmer stapeln wir gut und gerne 20 junge Autoren. Ich schlafe auf dem Fensterbrett zur Not.
Ein schöner Titel für einen Lyrikband, oder? Vielleicht auch: Ich schlaf mich auf dem Fensterbrett zur Not/ lügen haben kurze Bärte.
Oder so. Du siehst: Alles spinnt.

Ich reihe mich dankend ein.



eine lyrikerin
( Email )
7.1.05 14:47
Liebste Janea,
schön ist es hier und dass und auch was du mir geschrieben hast und dass alles ein bißchen schwarz ist, holala. Und ich schwöre bei deinem besten weil einzigen Freund Gott, dass du Antwort erhältst aus Puffbohnentoleranztown, nur noch zwei zu beantwortende Mails stehen vor dir auf der Warteliste. Jetzt treffe ich mich mit RR im Tonstudio (wie scheiße ist das denn!?!) und am 15.1. ist Lesung+buchpräsentation und dann schicke ich dir eins (wenn nicht alle innerhalb der ersten fünf Minuten ausverkauft sind.) und Liebe und Trost gegen und für was auch immer schicke ich gleich mit, auch jetzt schon.

Bestes & Sonne: Clara.



weißnicht
( / Website )
4.1.05 12:09
hi,
hast ´nen netten blog
liebe grüße



[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung